KÖNIGSWEG
Ein Projektvorhaben der Stadt Sassnitz

Bereits 2011 wurde sich über ein Konzept zu einem langfristig zu erhaltenden Königsstuhlerlebnisses beraten. Was dann in welchen Schritten folgte und was aktuell alles rund um das Vorhaben geschieht sehen Sie hier.

Demnächst ...

- November -
  • 29. November – 19:00 Uhr – Einwohnerversammlung der Stadt Sassnitz zur Vorstellung des Projektes mit dem Bürgermeister der Stadt Sassnitz, dem Projektsteuerer BIG Städtebau GmbH Stralsund und dem Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL, Ort: Altes E-Werk, Stubbenkammerstr. 6/7, Sassnitz

Vergangene Ereignisse, Abläufe, Meilensteine rund um das Königsweg-Vorhaben

– September –
  • 3. September - Öffentliche Vorstellung des Projektvorhabens auf Einladung des Gewerbevereins Sassnitz e.V. im Grundvighaus Sassnitz
  • 10. September - Vorstellung des Projektvorhabens im Grundvighaus Sassnitz
  • 20. September – Präsentation des Projektvorhabens KÖNIGSWEG bei der Volkssolidarität Sassnitz durch den Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL Mark Ehlers
  • 25. September – 18:30 Uhr – Präsentation des Projektvorhabens KÖNIGSWEG beim Tourismusstammtisch TVR durch den Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL Mark Ehlers. Ort: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
– August –
  • 30. August – Aufstellung einer KÖNIGSWEG-Informationstafel auf dem Gelände des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL
  • 31. August – Verteilung des Bürgerinformationsfaltblattes "Rügen auf dem KÖNIGSWEG – Pro & Contra zur geplanten Plattform am Königsstuhl" in alle Jasmunder Haushalte
– Juni –
  • 6. Juni - Welterbetage im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL: Ein Informationsstand von BIG Städtebau informiert interessierte Bürger zum Vorhaben „Königsweg“.
– Mai –
  • 23. Mai – Der Tourismusverband Rügen e.V. unterstreicht in einer Stellungnahme die überaus große Bedeutung des „Königsweges" für den Tourismus auf Rügen und darüber hinaus für das Land Mecklenburg-Vorpommern, begrüßt das Vorhaben und sagt seine Unterstützung gerne zu.
  • 23. Mai – Öffentliches Informations- und Diskussionsforum im Alten eWerk in Sassnitz. „Erlebbarkeit der Kreideküste und Küstenerosion - ein Widerspruch?“ – Die aktuellen Entwicklungen im Nationalpark Jasmund, insbesondere der geplante Bau der Besucherplattform am Königsstuhl, standen im Mittelpunkt der Gespräche, welche vom Sassnitzer Alt-Bürgermeister Dieter Holtz moderiert wurden. Die Einladenden sind vier dem Nationalpark in besonderer Weise verbundene Organisationen: INSULA RUGIA e.V., Verein der Freunde und Förderer des Nationalparks Jamsund e.V., Tourismusverband Rügen e.V. sowie das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL; (Siehe News-Mitteilungen)
– März –
  • 18. März – Tag der offenen Tür im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL: Ein gut besuchter Informationsstand von BIG Städtebau informiert primär einheimische Bürger über das Vorhaben „Königsweg“.
– Februar –
  • Öffentlichkeitsveranstaltung im Rathaus zum geplanten Bauprojekt mit Herrn Frank Kracht, Herrn Mark Ehlers, Herrn Prof. Mike Schlaich, Herrn Holger Chamier und BIG Städtebau
– Oktober bis Januar 2018 –
  • Abstimmungen mit Fachbehörden zur Genehmigung und Finanzierung auf Grundlage der neuen Entwurfsplanung
– Oktober –
  • Vorlage Entwurfsplanung von sbp mit der optimieren Variante
– April –
  • Abstimmungen mit geotechnischer Fachbehörde zur neuen Vorzugsvariante
– November bis April 2017 –
  • Besprechungen der Grundlagen/Randbedingungen für die neue Variantenstudie auf Grundlage der Informationen der Umweltverbände und naturschutzrechtlichen Fachbehörde
  • Neue Aufgabenstellung des Nationalpark-Zentrums für die Errichtung der Brücke: Verschieben des Bauwerkes aus der Kernzone in die Erholungszone /Weitere Verringerung des Eingriffs in den Baumbestand des Nationalparks / wenn möglich keine Fällung des mind. 200 Jahre altes Baumbestandes/Bewuchses auf dem Plateau / Ansicht von der Victoriasicht soll so wenig wie möglich verändert werden / Inszenierung des Königsgrabes als Entwurfskriterium
– Juli bis November –
  • Einholung von weiteren Informationen zu den naturschutzrechtlichen Belangen
– April –
  • Konzeptvorstellung und Zuarbeit an die geotechnischen Fachbehörden
– Über das Jahr hinweg –
  • Erarbeitung der Machbarkeitsstudie inkl. Betrachtung weiterer Varianten
– Dezember bis April 2016 –
  • Schriftverkehr mit Landesförderinstitut M-V zum Antrag auf Förderung mit Abforderung div. Unterlagen wie z.B.: Bestätigung der Finanzierung, Stellungnahmen zu den Umweltschutzbelangen, Stellungnahmen des Landkreises zur Wirtschafts- und Tourismusförderung, Baufachliche Prüfung, Nachweis des Baurechtes, Wasserrechtliche Genehmigung
– Dezember –
  • Vorabstimmung mit Umweltverbänden
  • Bescheid zum Verwendungsnachweis der Machbarkeitsstudie
– September –
  • Antrag auf Förderung zur Errichtung eines barrierefreien Zuganges über den Königsstuhl auf Grundlage der nachgewiesenen Machbarkeit
– Mai –
  • Baugrunderkundung mit Bohrungen bis 60m Tiefe
– März/April –
  • Zuarbeit der Landkreises V-R zu den Belangen des Küstenschutzes sowie den naturschutzbehördlichen Belangen
– Januar –
  • Einreichung Bauvoranfrage beim Landkreis Vorpommern-Rügen
– Juni –
  • Zuwendungsbescheid für die Erarbeitung der Machbarkeitsstudie
Dezember
  • Fördermittelantrag zur Machbarkeitsstudie „Zugang zum Königsstuhl – Königsweg“
Mai
  • Vorlage Vorentwurf inkl. statische Voruntersuchung
  • Erarbeitung Konzeptstudie mit Beratergremium
  • Zusammenfassung der Aufgabenstellung, Ideenskizzen und Empfehlungen

Stadt Sassnitz

Sekretariat des Bürgermeisters
Hauptstr. 33
18546 Sassnitz
Mecklenburg-Vorpommern

sekretariat-buergermeister(at)sassnitz.de
 038392 68326
 038392 22363

www.sassnitz.de

Info-Flyer

Rügen auf dem Königsweg – Pro & Contra zur geplanten Plattform auf dem Königsstuhl

 Für ihre Bürgerfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unser Webformular.

Partner des Projektvorhabens

Die Hafenstadt Sassnitz ist Bauherrin und Antragstellerin des Vorhabens. Die langfristige Erhaltung der Attraktivität der Region sowie deren Entwicklung und Zukunftsabsicherung sind ihr ein zentrales Anliegen.

www.sassnitz.de

Das Besucherzentrum an der Kreideküste ist eine gemeinnützige GmbH in Teilhaberschaft des WWF sowie der Stadt Sassnitz. Neben der erfolgreichen Umweltbildungsarbeit und der umfangreichen Ausstellung zum Nationalpark, ist der Königsstuhl Bestandteil ihres Angebotes.

www.koenigsstuhl.com

Die BIG Städtebau ist Partnerin der Kommunen als treuhänderische Sanierungsträgerin, städtebauliche Beraterin und Regionalentwicklerin. Bei diesem Vorhaben übernimmt sie die Aufgaben der Projektsteuerung.

www.big-staedtebau.de

Besucher-Zentrum
Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.