Zurück

November 2016 bis April 2017

Besprechungen der Grundlagen und Randbedingungen für die neue Variantenstudie auf Grundlage der Informationen der Umweltverbände und naturschutzrechtlichen Fachbehörde

Die bedeutete auch eine neue Aufgabenstellung für das Nationalpark-Zentrum für die Errichtung der Brücke:

  • Verschieben des Bauwerkes aus der Kernzone in die Erholungszone
  • Weitere Verringerung des Eingriffs in den Baumbestand des Nationalparks
  • wenn möglich keine Fällung des mind. 200 Jahre altes Baumbestandes
  • Bewuchses auf dem Plateau
  • Ansicht von der Victoriasicht soll so wenig wie möglich verändert werden
  • Inszenierung des Königsgrabes als Entwurfskriterium